Digital Elternhelfer

Ein Mensch hält ein Telefon und fotografiert ein Kind, das Kind ist unscharf zu sehen im Hintergrund.

Der Markt an Anwendungen und Hilfsmitteln für Eltern ist unüberschaubar groß. Von der Begleitung in der Schwangerschaft bis zum Babyphone gibt es für alles eine App. Wir haben hier mal zusammen getragen, was von anderen Eltern in der Slack-Gruppe empfohlen wurde. Unterteilt in “vor” und “nach” der Geburt.

Neben den Apps haben viele übrigens auch einen geteilten Kalender. Sei es mit Hilfe von Google Calendar, Apple iCloud oder mit einem selbst betriebenen Server. Dieser geteilter Kalender ist ein wichtiger erster Schritt das Thema Mental-Load zu managen.

Vor der Geburt

  • Baby Berlin (Android, iPhone) - diese App gibt dir eine Übersicht, was alles zu erledigen ist, wenn ein Kind unterwegs ist. Ich bin immer noch überrascht, wie viele Formulare auszufüllen sind 😢.
  • embryotox - Welche Medikamente sind okay während der Schwangerschaft?
  • Als Schwangerschafts-Kalender nutzten einige Ovia Pregnancy App oder Preglife. Dort siehst du das Stadium deines ungeborenen Kindes und lernst einiges über dessen Entwicklung.
  • Kita Navigator - Ja, das gehört leider zu der “vor der Geburt”, zumindest in Berlin. Hier kannst du schon mal schauen, welche Kindergärten es in deiner Nähe gibt und dich dort bewerben.
  • Contraction Timer. Diese App brauchst du hoffentlich nur einige Stunden, aber dann ist es sehr hilfreich. Während der Wehen willst und kannst du nicht auch noch im Kopf rechnen, wie lange die letzte Wehe her war.

Nach der Geburt

  • Babies lieben das Geräusch von Wellen oder sonstigem Rauschen um einzuschlafen. Geschmäcker sind dabei extrem verschieden. Einige mögen das Geräusch eines Föns, andere eher Regen. Apps wie Relax Meditations sind da eine gute Hilfe in den ersten Wochen.
  • Du willst den Schlafrhythmus verstehen? Dir merken, welche Brust bei der letzten Fütterung genutzt wurde? Und das auch, wenn du selber nur 4 Stunden geschlafen hast? Dann sind Apps wie Feed Baby oder Baby Tracker eine perfekte Hilfe.
  • Es gibt eine unglaublich große Anzahl an Spielplätzen. Einige sind leider etwas versteckter. In Playground Guide: Berlin gibt es (fast) alle.
  • Ihr braucht Beschäftigung oder langweilt euch gerade? Bei Kindaling und Berlin Mit Kind gibt es Newsletter mit den aktuellen Terminen für Eltern in der Stadt.
  • “Oje, ich wachse” ist ein Buch-Klassiker. Das ganze gibt es auch als App mit einem schönen Kalender. Damit könnt ihr direkt sehen, wann welcher Sprung ansteht und euch entsprechend vorbereiten.
  • Mit Hilfe von Luna oder BabyPhone 3G könnt ihr auf ein Babyphone verzichten und nutzt ein altes Telefon dafür.
  • Vielen hilft es, ein Tagebuch zu führen, um die vielen schönen Momente festzuhalten. Dafür nutzen einige bei uns DayGram oder Day One.
  • Die Taufe oder der erste Geburtstag steht an und die Verwandten fragen, was sich euer Kind wünscht. Um da nicht den Überblick zu verlieren gibt es Wishlephant.

Fehlt hier noch eine App oder hast du einen Tipp? Dann her damit.

Bodo Tasche

Gründer von Papi Berlin, Softwareentwickler und Vater